Kopano

Vorwort

Da es nicht für jeden von der der Fläche (Start-Ups, Kleinstunternehmen, Privatpersonen , ...) und den Kosten möglich ist gleich eine grosse Server-Infrastruktur hochzuziehen, ist die Idee entstanden auf den Platinen-Computer unter anderem auch einen Mailserver zu betreiben.

Angebote hierfür gibt es genug, aber man möchte doch bei dem bleiben was man kennt ;-)

Da Zarafa, beziehungsweise das jetzige Kopano, im täglichen Gebrauch in der Arbeit verwendet wird wollte ich dieses Mailsystem für den eigenen Gebrauch verwenden können.

Platinen und Hersteller gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Dadurch die Frage welches nehmen?

Durch diverse Projekte, Versuche beziehungsweise anderen Tätigkeiten haben sich bei mir zwei verschiedene Hersteller durchgesetzt.

Hier habe ich mich für die

entschieden.

Für das Raspi 2 oder das Raspi 3 gibt es von Pietma die Anleitung wie Zarafa (jetzt auch schon ein bereitgestelltes Image für Kopano) mit ArchLinux aufgesetzt werden kann.

Mit Installationsanleitung und vorkonfigurierten Scripts (Webserver nginx).


Da mir persönlich apache2 als WebServer und Debian als Betriebssystem am meisten zusagen, Kopano auch die Zukunft ist (die Entwicklung von Zarafa ist eingestellt und wird nun als Kopano weitergeführt)hat es mir keine Ruhe gelassen wie ich meine persönlichen Vorlieben am besten befriedigen kann.

Durch Zufall beim durchstöbern der Repositorys (Debian wird derzeit unter dem Versionsnamen Stretch betrieben ) stiess ich auf den nächsten Versionsnamen Buster und auch den Entwicklungszweig sid

Kurze Rede, langer Sinn

Hier wurde ich fündig :-)

Im Entwicklungszweig wird Kopano aufgelistet

Inzwischen jetzt auch schon in Buster

HowTo-Guide zur Installation

Unter /etc/apt/sources.list

deb http://httpredir.debian.org/debian jessie main contrib non-free

zu

deb http://httpredir.debian.org/debian buster main contrib non-free

ändern und das System updaten mit

sudo apt-get update

Nach dem ganzen Updaten kommt das übliche

sudo apt-get upgrade


Nach dem ganzen Upgraden kann es endlich zum Installieren der Pakete kommen

Die Auflistung der Kopano-Pakete gibt es unter

https://packages.debian.org/search?lang=de&searchon=names&keywords=kopano

zu sehen

Die Pakete gleich mit

apt-get install kopano-core kopano-webapp-apache2 kopano-archiver kopano-archiver-dbgsym kopano-backup kopano-common kopano-contacts kopano-dagent kopano-dev kopano-gateway kopano-ical kopano-libs kopano-monitor kopano-presence kopano-server kopano-spooler kopano-utils kopano-webapp-common kopano-webapp-files kopano-webapp-folderwidgets kopano-webapp-pimfolder kopano-webapp-quickitems kopano-webapp-titlecounter kopano-webapp-webappmanual kopano-webapp-zdeveloper python-kopano

installiert.


Nach dem ganzen Updaten, Upgraden, Installieren (am besten wirklich immer das neueste Image herunterladen und verwenden. Spart einiges an Update-Zeit) läft Kopano auf meinem Raspberry Pi 2, Raspberry Pi 3 oder auch BananaPi M64 (habe es auf allen drei Platinen ausprobiert) und kann zu einem voll funktionieren Mail-Server mit postfix, fail2ban, WebServer, fetchmail und allem was dazugehöhrt fertig gebaut werden.

Eine Aufarbeitung dieser Arbeiten kann bei Rothirsch Technologies nachgelesen werden.

Wünsche viel Spass ;-)